BFR Abwasser
Hilfe · Kontakt · Datenschutz · Impressum
StartKapitelAnhängeMaterialienLinks
Sie sind hier: Startseite BFR Abwasser  > Anhänge  > A-1 Definitionen > A-1.2 Dokumentation der Geometrien abwassertechnischer Anlagen mit den ISYBAU-Austauschformaten Abwasser > A-1.2.4 Geometrie und Topologie von Knoten und Kanten (Beispiel)
A-1.2.4 Geometrie und Topologie von Knoten und Kanten (Beispiel)
Das folgende Beispiel beschreibt die geometrischen und topologischen Zusammenhänge von Knoten und Kanten. Die Objektbeschreibung („Was soll modelliert werden?“) benennt die einzelnen Objekte. Die Hinweise zur Modellbildung („Wie soll modelliert werden?“) beschreiben die Anforderungen zur Dokumentation der Objekte mit den ISYBAU-Austauschformaten Abwasser.
Objektbeschreibung
Knotenobjekte
*
Drei Schächte
*
Schacht 101010: Geometrie punktförmig, Schachtunterteilform rund, Deckel rund
*
Schacht 101020: Geometrie flächenförmig, Schachtunterteilform „andere Form“, Deckel rund
*
Schacht 101030: Geometrie punktförmig, Schachtunterteilform rund, Deckel rund
*
Drei Anschlusspunkte
*
Straßenablauf 101010SE01
*
Regenfallrohr 101010RR01
*
Anschlusspunkt 101010AP01
Kantenobjekte
*
Zwei Haltungen
*
Haltung 101010
*
Haltung 101020
*
Zwei Anschlussleitungen
*
Anschlussleitung 101010SE01
*
Anschlussleitung 101010RR01
 
Abb. A-1 - 14 Geometrie und Topologie von Knoten und Kanten (Beispiel)
Hinweise zur Modellbildung:
Durch die Verknüpfung von topologischen Objektstrukturen sowie Geometriedaten von abwassertechnischen Anlagen wird eine Darstellung des Realweltbestandes mit dem ISYBAU-Austauschformat Abwasser (XML) in GIS-Systemen sichergestellt.
Topologie
Die Topologie der Kanalobjekte wird durch das Knoten-Kanten-Modell beschrieben und ist eine von der Geometrie unabhängige Objektstruktur. Im ISYBAU-Austauschformat Abwasser (XML) werden die Kanten durch den Knotenzulauf/Knotenablauf und den Knotentyp (Schacht, Anschlusspunkt, Bauwerk) beschrieben.
Topologieregel
Darüber hinaus ist nachfolgende Topologieregel zu beachten: Anschlusspunkte müssen lagegleich auf der Liniengeometrie aller Kantenobjekte (Haltung, Leitung, Rinne, Gerinne) liegen.
*
Die Kante Haltung 101010 wird beschrieben durch
*
Knotenzulauf: Schacht 101010
*
Knotenablauf: Schacht 101020
*
Die Kante Haltung 101020 wird beschrieben durch
*
Knotenzulauf: Schacht 101020
*
Knotenablauf: Schacht 101030
*
Die Anschlussleitung 101010SE01 wird beschrieben durch
*
Knotenzulauf: Anschlusspunkt 101010SE01
*
Knotenablauf: Schacht 101010
*
Die Anschlussleitung 101010RR01 wird beschrieben durch
*
Knotenzulauf: Anschlusspunkt 101010RR01
*
Knotenablauf: Anschlusspunkt 101010AP01
Geometrie
Jede abwassertechnische Anlage, die Knotenzulauf/Knotenablauf einer Kante ist, benötigt für die grafische Darstellung Koordinaten. I.d.R. handelt es sich um Punktkoordinaten des Knotens mit einem Punktattribut Abwasser. Dieser Geometriepunkt repräsentiert das Abwasserobjekt. Über die Lagekoordinaten des Punktes in Verbindung mit dem Punktattribut Abwasser kann durch die topologische Information der Kanten ein einfacher Netzplan visualisiert werden.
Da abwassertechnischen Anlagen, wie z.B. Bauwerke, als Realweltobjekte flächenförmige Ausprägungen haben und Rohrleitungen nicht zwangsläufig am Knotenrepräsentanten enden sowie geknickte Verläufe aufweisen, beschreiben die Geometriedaten sowohl die räumliche Ausdehnung als auch den Verlauf der Kanalobjekte.
Knotengeometrie
Schacht 101010:
Punktattribut Abwasser= SMP (Schachtmittelpunkt), DMP (Deckelmittelpunkt)
Schacht 101020:
Punktattribut Abwasser= SMP (Schachtmittelpunkt), DMP (Deckelmittelpunkt), Bauwerksrandpunkt SBW
Anschlusspunkt 101010SE01:
Punktattribut Abwasser= SE (Straßenablauf)
Anschlusspunkt 101010RR01:
Punktattribut Abwasser= RR (Regenfallrohr)
Anschlusspunkt 101010AP01:
Punktattribut Abwasser= AP (Anschlusspunkt)
Kantengeometrie
Die Geometrie der Kanten wird durch die Koordinaten des Start- und Endpunkts der abwassertechnischen Anlage beschrieben. Die Punktattribute Abwasser des Start- und Endpunktes der Kanten sind in Abhängigkeit von der Objektart der zugehörigen Knotenobjekte zu verwendet (Siehe Tab. A-1 - 11).
Festlegung für
Rohranschlusspunkt (RAP)
Ergänzend zum Start-und Endpunkt ist der Rohranfang und das Rohrende der Kante (Punktattribut Abwasser RAP) zu dokumentieren. Diese Festlegung gilt für den Anschluss der Kante an nachfolgende Knotenobjekte
*
Schächte, punkt-und flächenförmig
*
Bauwerke, flächenförmig
*
Anschlusspunkte:
*
Punktattribut Abwasser AP, Abzweig/Stutzen der Haltung
*
Punktattribut Abwasser ZG, Böschungsbereich des Gerinnes
Besitzt die Kante darüber hinaus Knickpunkte, wird diese als offenes Polygon dokumentiert. Für die Polygonart ist der Wert „3 - Polylinie eines Objektes (offen)“ zu verwenden. Die Knickpunkte von Kanten sind mit dem Punktattribut LHP zu dokumentieren.